Wir sind politisch aktiv: UV Präsident Hartmut Bunsen (4.v.l.) mit den Ministerpräsidenten von Brandenburg Dr. Dietmar Woidke (6.v.l.), Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff (2.v.r.) und Thüringen Bodo Ramelow (1.v.l.) sowie em Energieminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern Christian Pegel (1.v.r.) und dem Sächsischen Umweltminister Thomas Schmidt (5.v.l.) zur Diskussionsrunde "Was treibt Ostdeutschland zukünftig an?" anlässlich des Ostdeutschen Energieforums 2016.Wir setzen uns für den Mittelstand ein: UV Präsident Hartmut Bunsen (links) übergibt das Forderungspapier zum Thema Mindestlohn an Volker Kauder, MdB und Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.Wir diskutieren mit der Politik in Sachsen: Podiumsdiskussion zum Thema Start-up-Landschaft in Sachsen, unter anderem mit Peter Nothnagel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen (2.v.l.)Wir sind regionaler Partner: Mitgliedertreffen im Rahmen des Spiels der Frauen des Dresdner SC in der 1. Volleyball-Bundesliga.Wir sind ein starkes Netzwerk: Abendempfang im Rahmen der Leipzig Open.Wir setzen Schwerpunkte: Traditionelles Gespräch mit dem OBM der Stadt Leipzig, Burkhard Jung (2.v.l.), gemeinsam mit den Präsidenten der IHK zu Leipzig (Kristian Kirpal, 4.v.l.), der HWK zu Leipzig (Claus Gröhn, 1.v.l.), Gemeinsam für Leipzig (Dr. Mathias Reuschel, 3.v.l.) und UV Präsident Hartmut Bunsen (5.v.l).Wir setzen Zeichen in Berlin: Podiumsdiskussion während des Parlamentarischen Abends der Interessengemeinschaft - unter anderem mit Iris Gleicke (4.v.l.), Staatssekretärin im BMWi, Dr. Gregor Gysi (2.v.l.), Bundestagsfraktionsvorsitzender der Partei Die Linke, und Dr. Klaus von Dohnanyi (5.v.l.).Wir bündeln die Kräfte: Neujahrsempfang der Wirtschaftsverbände 2018 (IHK zu Leipzig, HWK Leipzig, Marketingclub Leipzig und UV Sachsen) unter anderem mit dem Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (4.v.l.).Wir bieten Lösungen für unsere Mitglieder: Unternehmerabend bei den Deutschen Werkstätten Hellerau zum Thema Personalmarketing und Arbeitswelten.Wir greifen aktuelle Themen auf: Unternehmerabend zum Thema Cyberkriminalität.Wir feiern zusammen: 350 Unternehmerinnen und Unternehmer starten zum 27. Sächsischen Unternehmerball im Hotel The Westin Leipzig gemeinsam in das Jahr 2018.
Wir sind politisch aktiv: UV Präsident Hartmut Bunsen (4.v.l.) mit den Ministerpräsidenten von Brandenburg Dr. Dietmar Woidke (6.v.l.), Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff (2.v.r.) und Thüringen Bodo Ramelow (1.v.l.) sowie em Energieminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern Christian Pegel (1.v.r.) und dem Sächsischen Umweltminister Thomas Schmidt (5.v.l.) zur Diskussionsrunde "Was treibt Ostdeutschland zukünftig an?" anlässlich des Ostdeutschen Energieforums 2016.
Wir setzen uns für den Mittelstand ein: UV Präsident Hartmut Bunsen (links) übergibt das Forderungspapier zum Thema Mindestlohn an Volker Kauder, MdB und Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.
Wir diskutieren mit der Politik in Sachsen: Podiumsdiskussion zum Thema Start-up-Landschaft in Sachsen, unter anderem mit Peter Nothnagel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen (2.v.l.)
Wir sind regionaler Partner: Mitgliedertreffen im Rahmen des Spiels der Frauen des Dresdner SC in der 1. Volleyball-Bundesliga.
Wir sind ein starkes Netzwerk: Abendempfang im Rahmen der Leipzig Open.
Wir setzen Schwerpunkte: Traditionelles Gespräch mit dem OBM der Stadt Leipzig, Burkhard Jung (2.v.l.), gemeinsam mit den Präsidenten der IHK zu Leipzig (Kristian Kirpal, 4.v.l.), der HWK zu Leipzig (Claus Gröhn, 1.v.l.), Gemeinsam für Leipzig (Dr. Mathias Reuschel, 3.v.l.) und UV Präsident Hartmut Bunsen (5.v.l).
Wir setzen Zeichen in Berlin: Podiumsdiskussion während des Parlamentarischen Abends der Interessengemeinschaft - unter anderem mit Iris Gleicke (4.v.l.), Staatssekretärin im BMWi, Dr. Gregor Gysi (2.v.l.), Bundestagsfraktionsvorsitzender der Partei Die Linke, und Dr. Klaus von Dohnanyi (5.v.l.).
Wir bündeln die Kräfte: Neujahrsempfang der Wirtschaftsverbände 2018 (IHK zu Leipzig, HWK Leipzig, Marketingclub Leipzig und UV Sachsen) unter anderem mit dem Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (4.v.l.).
Wir bieten Lösungen für unsere Mitglieder: Unternehmerabend bei den Deutschen Werkstätten Hellerau zum Thema Personalmarketing und Arbeitswelten.
Wir greifen aktuelle Themen auf: Unternehmerabend zum Thema Cyberkriminalität.
Wir feiern zusammen: 350 Unternehmerinnen und Unternehmer starten zum 27. Sächsischen Unternehmerball im Hotel The Westin Leipzig gemeinsam in das Jahr 2018.

UV-Gemeinschaftsstand auf "KarriereStart" Dresden

Dienstag, 22.01.2019

Zum dritten Mal beteiligte sich der UV Sachsen mit einem Gemeinschaftsstand an der „KarriereStart“ – der Bildungs-, Job- und Gründermesse in Dresden. Die UV-Mitgliedsunternehmen Dresdner Gabelstapler GmbH und WaCo Gerätetechnik GmbH nutzen die drei Tage, um Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten ihrer Unternehmen vorzustellen.

Mit 35.000 Besuchern wurde der Vorjahreserfolg wiederholt. Vom 18. bis 20. Januar präsentierten sich rund 550 Aussteller in der Messe Dresden, 85 Prozent der Aussteller kamen aus Sachsen. Ministerpräsident Michael Kretschmer sagte als Schirmherr: „Die Messe „KarriereStart“ bietet Schulabgängern, Weiterbildungsinteressieren aber auch Gründern eine zuverlässige Orientierung zur Gestaltung ihrer eigenen Zukunft. Es ist wichtig, gerade Schülerinnen und Schüler bei der Suche nach dem richtigen Beruf zu unterstützen. Eigens hierfür haben wir das Projekt Praxisberater an den sächsischen Oberschulen ausgeweitet. Sie helfen die eigenen Potenziale und Fertigkeiten besser zu erkennen, um schlussendlich den richtigen Beruf für sich zu finden. Qualifizierte und engagierte Fachkräfte sind schließlich eine wichtige Voraussetzung für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Sachsen.“

Die „KarriereStart“ führt seit 21 Jahren unter einem Dach alle am Arbeitsmarkt relevanten Themen zusammen und präsentiert konkrete Informationen und Angebote zu Lehrstellen, Studium, Jobs und Existenzgründung. Die Messe hat die Aufgabe den Fachkräfte-Bedarf aufzuzeigen und damit jungen Leuten Angebote für eine Zukunft in Sachsen zu machen. Aktuell kann etwa ein Drittel aller Lehrstellen in Sachsen nicht besetzt werden. Ausbildungsbetriebe müssen aktiv werden, um Schulabgänger für sich zu gewinnen. Zur „KarriereStart“ 2019 präsentierten sich viele der wichtigsten Unternehmen und Institutionen der Region aus den Bereichen Industrie, Handwerk, IT, Dienstleistung, Medien, Handel sowie Medizin und Pflege. Gezeigt wurde die ganze Bandbreite der aktuellen Berufe: Angefangen von Sachsens beliebtesten Ausbildungsberufen Mechatroniker und Verkäuferin über seltene Berufe wie Uhrmacher und Porzellanmaler bis hin zu Trendberufen wie Spieleentwickler und E-Commerce-Kaufmann. Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt rasant, auch andere Berufe werden in der Zukunft gefragt sein – so geben Experten IT-Spezialisten, aber auch Handwerkern, Gesundheitsberufen und Erziehern gute Prognosen.

www.messe-karrierestart.de